Jürgen Wolz

all messages by user

4/1/2020
Topic:
Originaldatei wurde nicht gefunden

Jürgen Wolz
Jürgen Wolz
Hallo,

in Dialog "Originaldatei nicht gefunden" gibt es eine Schaltfläche "Durchsuchen". Wenn Sie dort das richtige Bild zuweisen, wird der richtige Pfad zugewiesen. Es werden künftig alle Dateien gefunden, die sich in demselben Ordner sowie in dessen Unterordnern befinden.
Falls Sie bei einigen Originalen schon "Ignorieren" bzw. "Alle ignorieren" bestätigt haben, können Sie veranlassen, dass StudioLine nochmals zu den ignorierten Bildern nachfragt, indem Sie die Bildverknüpfungen, die StudioLine in Ordner "Fehlende Originale" angelegt hat, löschen.
4/2/2020
Topic:
SUBSTR Funktion für Systembeschreibungsfelder

Jürgen Wolz
Jürgen Wolz
Hallo,

im Ladeassistenten gibt es unter "Bildnamen vordefinieren" eine Schaltfläche "Erweiterte Einstellungen". Hierunter finden Sie einige Möglichkeiten, beim Import den Dateinamen festzulegen. Vielleicht sehen Sie sich diese Funktion einmal an,
z.B.
Präfix: Dateiname
Ab Stelle: 6
Anzahl Zeichen: 4
4/3/2020
Topic:
SUBSTR Funktion für Systembeschreibungsfelder

Jürgen Wolz
Jürgen Wolz
Hallo,

wenn Sie sich auf eine Variable beziehen möchten, drücken Sie im Edit-Feld der Beschreibung die rechte Maustaste und wählen Sie "Beschreibung einfügen". Dort können Sie die Beschreibung, auf die Sie sich beziehen möchten, auswählen. Den zugeordneten Platzhalter finden Sie anschließend im Edit-Feld. Diese Vorgehensweise ist auch sicherer als das Abtippen aus Listen.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Wolz
4/24/2020
Topic:
Proxy Images

Jürgen Wolz
Jürgen Wolz
Hallo,

leider gibt es im Nachhinein keine Möglichkeit, die Erstellung von Proxybildern zu forcieren. Es ist ebenfalls nicht möglich, später die Größe der Proxy-Bilder zu ändern. Die Größe ist diejenige der Einstellungen für Proxy-Bilder zum Zeitpunkt der Erstellung.

Mit freundlichen Grüßen

H&M System Software GmbH
Jürgen Wolz
11/12/2020
Topic:
Allgemein

Jürgen Wolz
Jürgen Wolz
Hallo,

die von StudioLine verwendete Datenbank ("Access" Datenbank, Engine JET) hat ein technisches Limit von 2GB. Dies ist unabhängig von einer 32 oder 64-bit Programmversion.
Falls die Datenbank nach einer Datenbank-Komprimierung (siehe Voreinstellungen / Datenbank komprimieren) immer noch sehr groß sein sollte, würde StudioLine zunächst Teile (Bildbeschreibungen) in eine separate Datenbank auslagern. Falls diese dann wieder an die technischen Grenzen stoßen sollte, wird eine Migration der Bildbeschreibungen in eine SQLServer Datenbank vorgeschlagen.
Die Freeware StudioLine Photo Basic 4 unterstützt allerdings nicht SQLServer. Falls StudioLine Photo Basic 4 eingesetzt sein sollte, müsste zuerst ein Upgrade auf StudioLine Photo Classic 4 erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

H&M System Software GmbH
Jürgen Wolz
12/11/2020
Topic:
StudioLine startet nicht mehr

Jürgen Wolz
Jürgen Wolz
Hallo,

wenn es Probleme mit den Indizes der Datenbank gibt, sind die letzten Änderungen der Datenbank vermutlich zu retten.
Senden Sie am besten für einen ersten Einstieg mal das Log-Verzeichnis D:\StudioLine\Log\ als Zip-Datei. Falls die Zip-Datei größer sein sollte, könnten Sie diese mit MediaCenter.email senden, https://mediacenter.email an Support_D@studioline.net .

Viele Grüße
Jürgen Wolz
4/1/2021
Topic:
Dringend Werbeeinblendungen stören

Jürgen Wolz
Jürgen Wolz
Hallo,

in StudioLine Photo Classic 4 gibt es keine Werbeeinblendungen.

Die bestehenden Daten können aus StudioLine Photo Basic 4 nach StudioLine Photo Classic 4 übernommen werden:
1. StudioLine Photo Classic 4 von der StudioLine Website herunterladen und installieren.
2. Beim ersten Start nach der Installation fragt StudioLine nach dem Speicherort für das Datenverzeichnis.
Das bestehende Datenverzeichnis aus StudioLine Photo Basic 4 (z.B. C:\StudioLine 4 Dateien\ - kann unter Hilfe / Version eingesehen werden)
kann hier im Dialog eingegeben oder ausgewählt werden. Das Verzeichnis sollte gefunden und schon zur Auswahl angeboten werden.
3. StudioLine Photo Basic 4 deinstallieren. Das Deinstallieren lässt vorhandene Datenverzeichnisse unberührt.

Viele Grüße
Jürgen Wolz
5/10/2021
Topic:
Import-Dialog mit "gelöschte Dateien anzeigen"

Jürgen Wolz
Jürgen Wolz
Hallo,

die Option zum Anzeigen bereits geladener und dann aus dem StudioLine Archiv gelöschter Dateien ist normalerweise ausgeschaltet, da das Programm davon ausgeht, dass Sie die Dateien für StudioLine verworfen haben.
Falls Sie die gelöschten Dateien doch noch einmal laden möchten, können Sie im Ladeassistenten die Option aktivieren, um die Dateien erneut zu laden.
So lange es die Datei auf dem Datenträger noch gibt, von dem Sie importieren, muss der Ladeassistent sie mit der Option zur Anzeige aus dem Archiv gelöschter Dateien zum Import auch anbieten, um einen erneuten Import zu ermöglichen.
Mit Löschen der externen Datei würde auch der Ladeassistent die Datei nicht mehr anbieten - falls die Datei tatsächlich nie mehr benötigt wird...
5/11/2021
Topic:
Import-Dialog mit "gelöschte Dateien anzeigen"

Jürgen Wolz
Jürgen Wolz
Hallo,

Sie hatten ja geschrieben, dass Sie nicht das aus StudioLine gelöschte Bildoriginal neu geladen haben, sondern stattdessen ein anderes.
Die ursprüngliche Datei existiert ja nach Ihrer Beschreibung noch. Also wird sie als die aus StudioLine gelöschte Datei identifiziert.
Neu ist sie nicht, geladen und im Archiv vorhanden ebenfalls nicht. Aus dem Archiv gelöscht trifft zu.
6/2/2021
Topic:
Suche nach Bildern ohne Bewertung

Jürgen Wolz
Jürgen Wolz
Im Feld "nach Bildern suchen" gibt es eine Option "Bildarchiv filtern".
Mit folgenden Filtereinstellungen können Sie Bilder ohne Bewertung anzeigen:
Beschreibungsfeld: Kamerabeschreibungen / Bewertung
Operator: kleiner als
Wert: 1

"OK" filtert dann das Bildarchiv und zeigt nur Bilder ohne Bewertung an.

Mit freundlichen Grüßen
H&M System Software GmbH
Jürgen Wolz
8/24/2022
Topic:
Using the "descriptor" function

Jürgen Wolz
Jürgen Wolz
Hi,
The grayed fields in the StudioLine Exif descriptor block are for display only, not for editing. The protected fields are imported from the Exif block in images from a digital camera and displayed in the corresponding StudioLine fields. Fields such as Manufacturer, Model, Serial Number, ISO ... are stored by the digital camera when the photo is taken and are not intended to be changed by the user.

Best Regards
8/24/2022
Topic:
Using the "descriptor" function

Jürgen Wolz
Jürgen Wolz
StudioLine allows the creation of user descriptors for storing any image related info in it's database that is not covered by the standard descriptor fields in Exif or IPTC blocks. To do so, in the Descriptors tab, you can select "User descriptors" and "+" to create a new descriptor.
But, in general, for the purpose of exchanging information with other photographers through image meta data, it is recommended to use the standard (Exif- IPTC-) fields, e.g. IPTC Title, IPTC Caption and IPTC keywords.
If you want to pass your images on to others, I recommend using StudioLine Photo Classic, which allows updating image metadata of externally stored originals with information from the StudioLine database.

Best Regards
12




Powered by Jitbit Forum 8.3.8.0 © 2006-2013 Jitbit Software