HomeAllgemeines

Alle Diskussionen bezüglich StudioLine.

Unkomfortables Fensterverhalten 

doktor knut
doktor knut
Posts: 5


5/29/2015
doktor knut
doktor knut
Posts: 5
Das unkomfortable Fensterverhalten von StudioLine (unter Windows 7, 64bit) finde ich schon seit langem ärgerlich. Vielleicht nutzt ja hier ein Hinweis zukünftig mal was daran zu ändern?

1) StudioLine ist nicht in der Lage, sich beim schließen eine einmal eingestellte Position und Fenstergröße im nicht-maximierten Zustand zu merken. Für bestimmte Arbeiten brauche ich z.B. immer einen gleich großen freien Bereich, um anhand einer Liste Bilder in der Studioline Übersicht markieren zu können. Schaltet man vom maximierten Fenster auf normales Fenster um, startet SL immer mit einer nicht brauchbaren Größe und Position und man muß jedes Mal erst wieder alles neu positionieren, um wie gehabt damit arbeiten zu können.


2) Im maximierten Zustand merkt sich StudioLine beim schließen leider nicht, ob die seitlichen Menü-Leisten eingeklappt oder ausgeklappt waren. Es wird immer mit ausgeklappten Menü-Leisten gestartet. Das ist ebenfalls umständlich, denn ich nutzte das Wurzel-Verzeichnis (Bildarchiv) für groß dargestellte und entsprechend angeordnete Textdateien mit wichtigen Hinweisen zur Benutzung des Bildarchivs, die erst vollständig und richtig angeordnet erscheinen, wenn man die rechte Menü-Leiste einklappt. Ein Zusammenschieben der Menüleiste auf minimale Breite wäre ebenfalls keine Lösung, denn die Leiste wird ja schon zum Arbeiten benötigt und hat dafür eine optimal eingestellte Breite, die man sonst jedes Mal erst wieder neu justieren müßte.

Das sind sicherlich nur Kleinigkeiten, aber in der täglichen Praxis durchaus zu merken. Andere Software unter Windows kann das besser.
0 link






Powered by Jitbit Forum 8.3.8.0 © 2006-2013 Jitbit Software